Wer ist bei der Rechtsschutzversicherung versichert ?

 1 Tarife für Nicht-Selbstständige bei der Rechtsschutzversicherung

Der normale Rechtsschutz gilt für alle nicht-selbstständigen Personen. Jeder Single kann eine Rechtsschutzversicherung abschließen, es gibt aber auch gute Angebote für Familien. Dann ist die Familie, sprich der Lebens- oder Ehepartner und minderjährige Kinder automatisch mit in der Rechtsschutzversicherung. Das gilt auch für volljährige Kinder, wenn sie noch nicht verheiratet und noch nicht dauerhaft berufstätig sind. Allerdings gilt der Rechtsschutz für volljährige Kinder in der Regel nicht als Halter, Mieter oder Fahrer eines Kraftfahrzeugs.

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes bekommen die Rechtsschutzversicherung übrigens oft etwas billiger.


2 Tarife für Selbstständige und Firmen bei der Rechtsschutzversicherung

Für Selbststandige berechnen die Versicherungen im Vergleich mehr für den Rechtsschutz. Denn eine Rechtsschutzversicherung ermittelt den Preis je nach Risiko. Und Freiberufler sind ganz anderen Risiken ausgesetzt als Privatpersonen. Vor allem, wenn sie selbst Angestellte haben. Bei selbstständiger Tätigkeit können die Kosten eines Rechtsstreits durch Streitwert und Gerichtsauslagen sehr hoch werden.

 Es gibt Rechtsschutzversicherungen, in denen der private Bereich von Geschäftsführern und ihren Familien ebenso versichert sind wie das betriebliche Risiko im Unternehmen.